FlyingCoaster | Hotline +43 3685 22 245

Teilnahme -Bestimmungen

Bestimmungen für den FlyingCoaster

Die Teilnahme am an der Fahrt mit dem FlyingCoaster ist für alle Personen möglich, die nicht an einer Krankheit oder einer physischen oder psychischen Beeinträchtigung leiden, die für sie selbst eine Gefahr für die eigene Gesundheit oder die anderer Personen darstellen könnte.

  • Mindestkörpergröße: 120 cm
  • Mindeststartgewicht: 30 kg (inkl. Bekleidung)
  • Höchststartgewicht: 125 kg (inkl. Bekleidung)
  • Mindestalter: 8 Jahre
  • Personen unter 10 Jahren benötigen die Begleitung bis zum Start durch einen Erwachsenen.
  • Personen unter 14 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung des Erziehungsberichtigten. 

Untersagt ist die Teilnahme für jene Personen, die unter folgenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen stehen:

  • Personen, die alkoholisiert sind oder dem Einfluss von Drogen stehen
  • Wirbelsäulenprobleme, Schäden am Bewegungsapparat
  • Herzkrankheiten, Kreislaufschwäche
  • Herzschrittmacher (Achtung: Magnete im Fahrwerk)
  • chronische Ohrenkrankheiten mit Gleichgewichtsstörungen
  • Epilepsie
  • Bluthochdruck
  • Schwangerschaft
  • kürzlich durchgeführte Augenoperationen (im Speziellen: Netzhautprobleme)

Action Pur mit dem
FlyingCoaster

Regeln für die Benützung des FlyingCoaster:

  • Es dürfen während der Fahrt keine Gegenstände mitgeführt werden, die eine Gefahr für den Teilnehmer selbst oder für andere darstellen.
  • Lange Haare müssen zusammengebunden werden!
  • Festes Schuhwerk! (Die Zu- und Abstiege zum FlyingCoaster und der Zipline befinden sich im alpinen Gelände, deshalb ist festes Schuhwerk mit Profilsohle erforderlich)
  • Lose, herabhängende Kleidungsstücke müssen entfernt werden (z.B. Schal, etc.).
  • Alle Brillen müssen gesichert werden!
  • Cameras und Handys dürfen nicht mitgeführt werden! Handysticks sind nicht erlaubt! (Ausnahme: Helm- oder am Körper gesicherte Actioncameras)
  • Die Sitzgurte müssen vom Teilnehmer selbständig, entsprechend der Anweisungen entsprechend angelegt werden.
  • Jeder Teilnehmer muss an der theoretischen Sicherheitsdemonstration teilnehmen.
  • Der Lenker am Fahrwerk muss während der gesamten Fahrt festgehalten werden!
  • Die von uns zur Verfügung gestellte Ausrüstung, muss nach unseren Anweisungen benutzt werden. Der Sitzgurt darf nicht selbständig ein- und ausgehängt werden! Er ist nicht auf andere Personen übertragbar und muss nach der Beendigung der Fahrt wieder zurückgegeben werden!
  • Bei Zuwiderhandeln oder Verstößen gegen die Anweisungen können die betreffenden Teilnehmer von der Fahrt ausgeschlossen werden!
  • Bei Zuwiderhandlungen oder Verstößen gegen Anweisungen oder Sicherheitsforderungen der Betreuer übernimmt die Abenteuerpark Betriebs- u. Errichtungs- GmbH keine Haftung für die damit verbundenen Schäden.
  • Die Geschäftsleitung behält sich das Recht vor, den Betrieb aus sicherheitstechnischen Gründen (starker Wind, Gewitter, etc.) einzustellen. Es erfolgt in diesem Fall keine Rückvergütung des Fahrpreises.
  • Die Abenteuerpark Betriebs- u. Errichtungs- GmbH haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für Personenschäden.
  • Für Sach- und Vermögensschäden haftet die Abenteuerpark Betriebs- u. Errichtungs- GmbH nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
  • Der Teilnehmer erteilt seine Zustimmung, dass die während der Aktivitäten von der Abenteuerpark Betriebs- u. Errichtungs- GmbH aufgenommenen Fotos und Videos, auf denen der Teilnehmer erkennbar ist, ohne weitere Zustimmung auch für Werbezwecke verwendet werden dürfen.